EGGER Brilon als Preisträger beim Mittelstandspreis 2017 ausgezeichnet

4.923 nominierte Unternehmen in Deutschland

Seit 1994 wird der „Große Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt und hat sich seitdem zum wichtigsten Wirtschaftspreis in Deutschland entwickelt. Am vergangenen Samstagabend wurden die diesjährigen Finalisten und Preisträger im Düsseldorfer Maritim Hotel gekürt. Aus bundesweit 4.923 mittelständischen Unternehmen hat die Jury das in Brilon ansässige Unternehmen, die EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG, als Preisträger ausgewählt.

Die Freude im Team des Briloner Holzwerkstoffhersteller ist riesig. Nachdem EGGER im Wettbewerbsjahr 2015 als Finalist geehrt wurde, erhielt das Unternehmen bei der diesjährigen Gala zum „Großen Preis des Mittelstandes“ in Düsseldorf die Preisträgerstatue.

Im Rahmen der Preisverleihung der Oskar-Patzelt-Stiftung für die Wettbewerbsregionen Hamburg/Schleswig-Holstein, Niedersachsen/Bremen, NRW und Rheinland-Pfalz/Saarland wurden am 16. September im Düsseldorfer Maritim Hotel vor 500 Unternehmerinnen und Unternehmern 11 Preisträger und 20 Finalisten, darunter der Standort Brilon, für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet. EGGER wurde durch den BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft), die BWT (Briloner Wirtschaft und Tourismus GmbH), den Hochsauerlandkreis und die Firma Paul Köster GmbH aus Medebach zum Wettbewerb nominiert.

4.923 nominierte Unternehmen in Deutschland

Für den 23. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ wurden in den 16 Bundesländern insgesamt 4.923 Unternehmen von mehr als 1.400 Kommunen, Institutionen, Kammern, Verbänden, Firmen und Einzelpersonen nominiert. Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große und nun schon über mehrere Jahre anhaltende Resonanz wie der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 ausgelobte „Große Preis“. Der Preis ist nicht dotiert. Es geht für die Unternehmen einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen, ohne finanzielle Anreize. „Respekt und Achtung“, als Basis für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft, lautete das Motto des diesjährigen Wettbewerbs.

Nach Einsendeschluss der unternehmensspezifischen Juryunterlagen bis 15. April 2017 und einem folgenden Grobcheck der Unternehmensangaben, haben in diesem Jahr bundesweit 839 Unternehmen (2016: 689) die vorletzte Wettbewerbsstufe, die sogenannte „Juryliste“ erreicht. Die Wettbewerbsregionen Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen haben daran besonderen Anteil. Die Juroren bewerten dabei die Unternehmen in den fünf Themenbereichen „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, „Modernisierung und Innovation“, „Engagement in der Region“ sowie „Service und Kundennähe/Marketing“. Die Unternehmen werden also nicht nur nach einzelnen betriebswirtschaftlichen Kriterien bewertet, sondern in ihrer Gesamtheit als Unternehmen und in ihrer Rolle in der Gesellschaft. In allen fünf Themenbereichen konnte der Standort Brilon die Juroren gleichermaßen gut überzeugen.

„Wir sind sehr stolz darauf, den „Großen Preis des Mittelstands“ erhalten zu haben“, so Martin Ansorge, kaufmännischer Geschäftsführer in Brilon. „Es bestätigt unseren Weg und unsere Entwicklung am Standort Brilon und motiviert uns diesen Weg weiterzuverfolgen“ so Ansorge weiter. „Ganz wichtig dabei: es ist nicht die Leistung eines einzelnen, das gesamte Team am Standort Brilon hat diesen tollen Erfolg erreicht“ betont Ansorge.

Besondere Würdigung erfuhren nicht nur die außerordentlich dynamische Entwicklung des Standortes Brilon, sondern auch die besonderen Leistungen der vergangenen Jahre im Bereich der Ausbildung sowie das regionale Engagement. Letzteres insbesondere in Zusammenarbeit mit der Unternehmensinitiative „BigSix Brilon“, um gemeinschaftlich Fachkräfte für die Region zu gewinnen und zu halten. Nicht zuletzt wurde das Unternehmen erst kürzlich als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ sowie als „Familienfreundliches Unternehmen im Hochsauerland“ zertifiziert bzw. rezertifiziert. Weiter setzt EGGER konsequent auf Mitarbeitergesundheit und arbeitet dazu mit speziell zugeschnitten Konzepten. Im vergangenen Jahr erhielt das Unternehmen den 1. Preis im Wettbewerb „Das gesunde Unternehmen“. Die Preisverleihung hierzu fand in Berlin statt.

EGGER Brilon ist Preisträger beim Mittelstandspreis


→ Der „Große Preis des Mittelstands“ ist wichtigster Wirtschaftspreis in Deutschland

→ Bislang einziger nach DIN ISO 9001:2008 zertifizierter Wirtschaftswettbewerb

→ Die Oskar-Patzelt-Stiftung wurde im Jahr 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

→ 4.923 nominierte Unternehmen in Deutschland

→ 839 Unternehmen erreichen bundesweit die Juryliste, davon 93 aus NRW

→ Vier Preisträger und sieben Finalisten in NRW

→ EGGER Brilon zählt zu den vier Preisträgern in NRW

Quelle: http://brilon-totallokal.de/2017/09/20/egger-brilon-als-preistraeger-beim-mittelstandspreis-2017-ausgezeichnet

 
 
 
 

BWT - Brilon Wirtschaft und Tourismus
Derkere Str. 10a
59929 Brilon
Tel.: 02961/96990
Fax: 02961/969996